Bild
Robert Trevino

Robert Trevino

Robert Trevino aus den USA ist einer der gefragtesten Dirigenten unserer Zeit. 2016 wurde er zum Musikdirektor des Basque National Orchestra ernannt. Seinen Durchbruch feierte er 2013 mit einer neuen Inszenierung von Verdis Don Carlos am Moskauer Bolschoi-Theater, die von Publikum und Presse begeistert aufgenommen wurde. Rasch folgten Auftritte mit renommierten internationalen Orchestern.

Schon vor seinem Debüt als Dirigent zog Trevino das Selbststudium verschiedenster Partituren dem traditionellen Lernweg vor. Bald wurde David Zinman auf ihn aufmerksam, der ihn ihm Rahmen der Dirigentenakademie am Aspen Music Festival and School unterwies. Kurz darauf, im Jahr 2011, wurde Trevino als ›Seiji Ozawa Conducting Fellow‹ an die Dirigentenakademie des Tanglewood Music Festival eingeladen. Es folgte die Einladung, bei Michael Tilson Thomas Unterricht zu nehmen und Leif Segerstam bei der Arbeit mit dem Philharmonischen Orchester Helsinki zu assistieren.

In jüngerer Zeit debütierte Trevino weltweit mit einer Reihe hochangesehener Klangkörper, darunter die Münchner Philharmoniker, das London Philharmonic Orchestra, das San Francisco Symphony Orchestra, das Detroit Symphony Orchestra, die Dresdner Philharmonie, das NHK-Sinfonieorchester, das Netherlands Radio Philharmonic Orchestra am Amsterdamer Concertgebouw, das Rotterdams Philharmonisch Orkest, die Accademia Nazionale Di Santa Cecilia, das Royal Liverpool Philharmonic, das Orchestre Nationale de France, die Sankt Petersburger Philharmoniker und die Königlich Flämische Philharmonie.

Trevino dirigierte bereits das Rundfunk Sinfonieorchester Berlin, das Cleveland Orchestra, das Königliche Philharmonische Orchester Stockholm, das hr-Sinfonieorchester, das tonkünstler-Orchester in Wien, das MDR Sinfonieorchester Leipzig, das Toronto Symphony Orchestra, das Maggio Musicale Florentino, das Philharmonische Orchester Helsinki, die Bournemouth & City of Birmingham Symphony Orchestras sowie Opernproduktionen an der Washington National Opera. Trevino arbeitete zudem mit zahlreichen führenden Komponistinnen und Komponisten unserer Zeit zusammen, darunter Augusta Read Thomas, Sir Andre Previn, Jennifer Higdon, Phillip Glass, Shulamit Ran und John Zorn.

  (Stand 2018, Quelle: Robert Trevino)