Bild
Ulf Schneider

Ulf Schneider

Ulf Schneider studierte bei Jens Ellermann in Hannover, bei Felix Galimir und Masao Kawasaki an der Juilliard School in New York und bei Thomas Zehetmair in Berlin. Er war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes, 1. Preisträger des Hochschulwettbewerbs in Berlin und ist Träger des Kunstpreises der Stadt Kassel.

Während seiner Studienzeit gründete er das Trio Jean Paul, das bei den internationalen Kammermusikwettbewerben in Melbourne und Osaka sowie beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn jeweils mit einem ersten Preis und weiteren Sonderpreisen ausgezeichnet wurde.

Eine umfangreiche internationale Konzerttätigkeit führt Ulf Schneider seit über 20 Jahren regelmäßig zu bekannten Konzerthäusern und Festivals auf allen Kontinenten.

Kontinuierliche Ensemblearbeit verbindet ihn mit dem Trio Jean Paul, dem Bartholdy-Quintett und im Duo mit Jan-Philip Schulze und Stephan Imorde. Darüber hinaus interessieren ihn thematisch geprägte Programme, in denen Musik und Literatur eine besondere Beziehung miteinander eingehen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit mit Komponisten der Gegenwart. Einen Höhepunkt bildeten 2015 die Uraufführung des ›Trio Concertos‹ von Wolfgang Rihm in der Berliner Philharmonie sowie Aufführungen dieses Werkes zusammen mit dem WDR-Sinfonieorchester, dem Dallas Symphony-Orchestra, der NDR Radiophilharmonie Hannover und dem Tonhalle-Orchester Zürich.

Ulf Schneider war Professor an der Musikhochschule in Detmold bevor er 2001 als Professor an die Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover berufen wurde. Regelmäßig wird er zu Meisterkursen und als Juror zu Wettbewerben eingeladen. Viele seiner Studenten sind Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe und heute als Mitglieder europäischer Orchester, als Dozenten an Musikhochschulen und als Kammermusiker bekannter Ensembles erfolgreich tätig.

 

(Stand 2018, Quelle: Ulf Schneider)