Bild
Pavel Vernikov

Pavel Vernikov

Pavel Vernikov nahm bei David Oistrach und Semyon Snitkowsky Unterricht und ist bereits seit über 20 Jahren als Geigenvirtuose bekannt. Er gewann unter anderem den Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München und den Grand Prix des Internationalen Violinwettbewerbs ›Vittorio Gui‹ in Florenz. Er spielte bereits im Concertgebouw in Amsterdam, in der Carnegie Hall und im Kennedy Center in New York, in der Wigmore Hall in London, der La Salle Gaveau in Paris, der Mailänder Scala und der Santa Cecilia in Rom.

Seit nunmehr 30 Jahren ist Vernikov Mitglied des ›Tchaikovsky-Trio‹.

Zu Vernikovs künstlerischen Partnern zählen Sviatoslav Richter, James Galway, Alain Meunier, Patrick Gallois, Maria Tipo, Natalia Gutman, Oleg Kagan, Yuri Bashmet, Elisso Virsaladze, Christian Zimmermann, und Anthony Pay. Er eröffnete die ›Russian Academy of Higher Learning‹ in Portogruaro und war als künstlerischer Leiter für zahlreiche Festivals tätig, darunter das Dubrovnik Chamber Music Festival, das Gubbio Music Festival und das Eilat Chamber Music Festival.

Vernikov ist zudem ein gefragter Pädagoge und gibt internationale Meisterkurse. Er wird regelmäßig als Juror für internationale Musikwett-bewerbe berufen (u. a. Szigeti, Kreisler, Gui, ARD Musikwettbewerb, Budapest, Sendai (Japan), Sarasate, Wieniawski).

Pavel Vernikov hat zahlreiche Aufnahmen mit den Labels RCA, Ondine und Dynamic eingespielt. Er dozierte als Professor am Conservatoire national supérieur de musique de Lyon und ist derzeit Professor am Wiener Konservatorium und an der Haute École de Musique de Lausanne (Site de Sion). Im Jahr 2013 wurde er künstlerischer Leiter des Sion Festivals in der Schweiz.

Vernikov spielt eine Geige von G. B. Guadagnini (Milano 1751), die Eigentum der Familie Tibor Vargas ist.

 

(Stand 2018, Quelle: Pavel Vernikov)