Bild
Andrej Bielow

Andrej Bielow

Andrej Bielow erhielt den ersten Violinunterricht im Alter von fünf Jahren. Sein außergewöhnliches Talent zeigte sich rasch, so dass sich Prof. Michael Kuzniezow seiner annahm und ihn entscheidend förderte.

Als Solist gastierte er mit namhaften Orchestern in aller Welt, darunter das New Japan Philharmonic, das Orchestra National de Radio France, die NDR Radiophilharmonie, das Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Deutsche Sinfonie Orchester Berlin, das Amadeus Chamber Orchestra und das Münchener Kammerorchester. Er musizierte mit Dirigenten wie Kurt Masur, Yan Pascal Tortelier, Gianandrea Noseda, Miguel Gomez-Martinez, Christian Arming, Agnieszka Duczmal, Olari Elts, Mihkel Kütson, Junichi Hirokami und Christoph Poppen.

Andrej Bielow widmet sich intensiv der Kammermusik und sucht immer wieder das Zusammenspiel mit Gleichgesinnten. Er ist gefragter Gast bei Festivals wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, Music at Plush, dem Heidelberger Frühling und den Niedersächsischen Musiktagen. Zu seinen Kammermusikpartnern gehören Severin von Eckardstein, Nicolas Alstaedt, Kit Armstrong, Christopher Glynn und Nils Mönckemeyer. Bei der Kronberg Academy trat er mit Gidon Kremer, Juri Bashmet und dem Beaux Arts Trio auf.

Andrej Bielow ist Preisträger der internationalen Wettbewerbe Long Thibaud Paris (2002), dem Joseph Joachim Violinwettbewerb (2000) und des ARD-Musikwettbewerbs (1999). Er veröffentlichte bislang über 20 CDs bei Hyperion, Berlin Classics, Naxos, CPO, Avi Music, Solo Musica, Guttingi, Castor, Hänsler Profil, Hännsler Classic und Rakete Medien.

Von 2006 bis 2014 war er Primarius des renommierten Szymanowski Quartets und Dozent im Fach Violine an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Darüber hinaus ist er seit 2013 ›Visiting Teacher‹ an der Royal Academy of Music in London, seit 2014 Professor für Violine an der Kunstuniversität Graz und seit 2016 an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Bielow leitet Meisterkurse in Europa, den USA und Asien.

 

(Stand 2018, Quelle: Andrej Bielow)