Inhaltselemente
Raliza Nikolov

Raliza Nikolov

Moderation

Text

Raliza Nikolov, geboren 1971 in Sofia, studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Hamburg. Seit 1996 arbeitet sie beim NDR, zunächst als Autorin und Sprecherin, seit 2001 als Moderatorin, aktuell auch als Redakteurin in der Musikredaktion.

Sie ist in verschiedenen Formaten zu erleben, dazu gehören unter anderem Live-Übertragungen der NDR-Klangkörper, Konzertaufnahmen von den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker und anderen Festivals sowie ›Das Gemischte Doppel‹ auf NDR Kultur, eine Literatursendung mit Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz. Sie arbeitet außerdem für den WDR und den Deutschlandfunk und gestaltet Konzert-Einführungen, u.a. bei den Movimentos Festwochen in Wolfsburg.

Künstler erfinden die Musik für ihr Publikum immer wieder neu. In allen Facetten zu vermitteln was das bedeutet, das ist Raliza Nikolovs große Leidenschaft.

 

 

Jana Kuss

Jana Kuss

Text

Die Violinistin Jana Kuss, Primaria des Kuss Quartetts, ist in Ost-Berlin geboren und aufgewachsen und erhielt im Alter von 6 Jahren ihren ersten Geigenunterricht. Ihr Talent wurde in der Spezial-Musikschule Hanns Eisler (dem ›Carl-Philipp-Enanuel Bach Gymnasium‹) von Prof. Eberhard Feltz gefördert, der auch später langjähriger Mentor des 1991 mit Oliver Wille gegründeten Kuss Quartetts wurde. Jana Kuss war Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes und studierte Violine bei Prof. Adelina Oprean in Basel, bei Prof. Thomas Brandis in Berlin sowie dann gemeinsam mit dem Quartett am New England Conservatory Boston bei Prof. Paul Katz (Cleveland Quartet). Weitere wichtige Impulsgeber waren Walter Levin und György Kurtág.

Die erfolgreiche Laufbahn des Kuss Quartetts entwickelte sich stetig weiter, als das Ensemble 2002 sowohl den Preis des Deutschen Musikrates als auch den begehrten Quartettpreis ›Premio Paolo Borciani‹ gewann. Seitdem konzertieren sie auf allen wichtigen nationalen und internationalen Podien der Konzertsäle und Festivals und geben ihre Erfahrung und Wissen immer wieder in Meisterkursen weiter. Jana Kuss’ Duo-Partner ist seit der Saison 2013/14 der Pianist Eric Schneider. Sie spielt eine Geige von Carlo Ferdinando Landolfi (Mailand 1756).

 

 

Oliver Wille

Oliver Wille

Text

Oliver Wille wurde 1975 in Berlin geboren und begann mit fünf Jahren, Geige zu spielen. Ausgebildet wurde er u.a. an den Musikhochschulen Berlin und Köln, der Indiana University Bloomington sowie dem New England Conservatory Boston. Zu seinen Lehrern zählten Eberhard Feltz, Christoph Poppen, Mauricio Fuks, Ulf Wallin und Michelle Auclair.

Mit Jana Kuss gehört der damals 14jährige zu den Gründungsmitgliedern des Kuss-Quartetts. Oliver Wille moderiert regelmäßig Gesprächskonzerte, gestaltet neue Konzertformate, leitet Workshops und Moderationen. Beispielsweise moderierte er die ›Explica‹ Reihe der Hamburger Kammermusikfreunde, ist jährlich Gast mit Workshops beim Heidelberger Frühling und gestaltete als Kurator und künstlerischer Leiter von 2014-2016 das Quartettfestival ›quartettaffairs‹ im Frankfurter Holzhausenschlösschen. In Hannover ist er künstlerischer Leiter der Kammermusikreihe, in der Elbphilharmonie übernahm er seit 2017 einige Konzerteinführungen im Kammermusiksaal.

Zu einem Hauptbestandteil seiner Arbeit wurde in den letzten Jahren das Unterrichten. Neben zahlreichen Meisterkursen betreute er 2010 gemeinsam mit Walter Levin das ›Graduate Quartet Program‹ an der Musikhochschule Basel, gehörte zu den Kammermusiklehrern der Hochschule Karlsruhe und übernahm schließlich im Oktober 2011 die Professur für Streicherkammermusik in Hannover. Das hochschuleigene Institut leistet durch seine innovativen und kreativen Projekte Pionierarbeit. Bereits nach sehr kurzer Zeit entstand an der Hochschule eine international erfolgreichen Quartett-Klasse. Im Herbst 2014 folgte zusätzlich der Ruf als International Chair in Violin an das Royal Birmingham Conservatory in England.

Oliver Wille spielte in verschiedenen Orchestern und arbeitet u.a. mit Claudio Abbado, Christian Thielemann, Andras Nelson, Kent Nagano oder Daniel Harding zusammen.

Das Präsidium des Deutschen Musikrats hat ihn zum Vorsitzenden des Projektbeirats und der Gesamtjury des Deutschen Musikwettbewerbs berufen. Seit August 2015 ist Oliver Wille Intendant der Sommerlichen Musiktage Hitzacker.