Noch Tage...

Virtuosität

Virtuosen: Meister ihres Fachs oder seelenlose Akrobaten?
Eine Diskussion mit Rainer Wagner

In Deutschland gilt Tüchtig­keit als Tugend, aber wenn sie uns Lateinisch (virtus) oder Italienisch (virtuoso) daher kommt, dann kann das anders aussehen. Der Virtuose ist ein Könner seines Fachs. Aber warum taugt dieses Wort in unserem Sprach­gebrauch sowohl als Lob wie auch als Tadel? Und wann hat sich dieser Begriffs­wandel vollzogen von der An­­erkennung der Meisterschaft zum Ver­dacht, dass bei zu großer Finger­fertig­keit das Wahre, Edle und Schöne unter die Räder kommen könnte.

Treibt die Phan­tasie der Kom­ponisten den Interpreten voran oder lockt das vom Virtuosen erwei­terte Repertoire der Möglich­keiten den Schöpfer zu immer gewagteren (Heraus-)Forderungen? Wer ist dann Huhn und was das Ei?

Darüber wird zu reden sein, wenn sich eine Musik­wissen­schaftlerin, ein Pädagoge und ein Virtuose des Worts zusammen mit dem Journalisten Rainer Wagner dem Auditorium stellen.

 

Moderation: Rainer Wagner (ehem. Kultur-Redakteur ›Hannoversche Allgemeine Zeitung‹) 
Gäste: Dr. Eike Christian Hirsch (Autor und Journalist), Dr. Christine Hoppe (Musikwissenschaftlerin, Georg August Universität Göttingen)


Rainer Wagner

Geboren 1948 in Bamberg, studierte Rainer Wagner Germanistik, Musik­wissenschaft und Theater­wissenschaft in Erlangen. Mit einem Volontariat an der Deutschen Journalisten­schule in München legte er den Grund­stein für seine weitere Karriere. Zunächst war er als freier Mit­arbeiter beim Funk sowie bei verschie­denen Tages­zeitungen und Fach­zeit­schriften tätig. Ab 1978 prägte er für 35 Jahre die Kultur­bericht­erstattung der ›Hannoverschen Allgemeinen Zeitung‹. Er wirkte hier als Musik­redakteur, Feuilleton­chef und Kultur­reporter. Parallel amtierte er sechs Jahre lang als Hoch­schul­rat der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Rainer Wagner hat den ›Inter­nationalen Joseph Joachim Violin­wettbewerb Hannover‹ von Anfang an journalistisch begleitet. 2009 und 2012 war er Mitglied und Sprecher der Kritikerjury.