Noch Tage...

Hannover ist ›UNESCO City of Music‹

Hannover hat es in den Musik-Olymp geschafft! Die niedersächsische Landeshauptstadt ist eine von weltweit nur neun Städten, die sich mit dem Titel ›UNESCO City of Music‹ schmücken dürfen. Glasgow, Sevilla, Bogota, Bologna, Gent und Brazzaville gehörten im Bereich Musik bereits zum ›UNESCO Creative Cities Network‹. Hannover ist – neben Mannheim – die erste deutsche Stadt in diesem exklusiven Club.

In der Bewerbung konnte Hannover mit seiner vielfältigen Musikszene punkten, die so unterschiedliche erstklassige Künstler und Bands wie Lena Meyer-Landrut, die Scorpions, Thomas Quasthoff und Ingo Metzmacher hervorgebracht hat. Nicht zuletzt zählt auch der ›Internationale Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover‹ zu den Gründen, die die UNESCO-Jury von Hannovers Bewerbung überzeugten. Als hochkarätiges Klassikereignis mit internationaler Ausstrahlung ist der Wettbewerb eine Plattform für die großen Musikinstitutionen von Hannover. Seit den Anfängen konnte die gastgebende Stiftung Niedersachsen beispielsweise die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, die NDR Radiophilharmonie Hannover und die Staatsoper Hannover als Partner an den Wettbewerb binden.