Noch Tage...

Alfred Koerppen

Alfred Koerppen, 1926 in Wiesbaden geboren, war von 1939 bis 1945 Schüler des Musischen Gymnasiums in Frankfurt/Main. Er studierte Komposition und Musiktheorie bei Kurt Thomas und wurde 1945  Organist und Musiklehrer in Frankfurt. 1948 wurde er an die damalige Musikakademie Hannover berufen und erhielt 1964 die Professur für Komposition an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Eine Gastprofessur am Konservatorium Shanghai folgte im Jahre 1987. Alfred Koerppen wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Villa-Massimo-Stipendium in Rom und dem Kulturpreis des Landes Niedersachsen. Seine Kompositionen umfassen Orchester- und Kammermusik, Opern, geistliche Musik und Chorwerke. Zu seinen schriftstellerischen Arbeiten gehören neben Libretti auch musikästhetische Schriften. (Stand 1991, Quelle: Alfred Koerppen)

zurück zu ›Komponisten‹